Logo der Universität Wien

Archiv 2002

Symposium des

 

 

„Wiener wissenschaftliche Beirat für Bio- und Medizinethik“
und der

 

„Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog“

 

 

zum Thema:

 

Reproduktionsmedizin in Österreich – Eine interdisziplinäre Herausforderung

 

 

Zeit: 29. November 2002 von 9.00 bis cirka 18.00

 

 

Ort: Universität Wien oder Wiener Rathaus

 

 

1.          Stand der biomedizinischen Technik

 

Methoden

 

  Anwendung

 

-                     Forschung und Entwicklung

 

 

 

2.          Juristische und Rechtliche Rahmenbedingungen

 

-                     Standesrichtlinien

 

-                     Recht und Rechtsprechung in Österreich und EU

 

 

3.          Ethische Konzepte

 

 

Aktuelle bioethischen Reflexionen zur Reproduktionsmedizin

 

 

Zu behandelnde Grundfragen der Reproduktionsmedizin:

 

-                     Definition von Krankheit und Gesundheit

 

-                     Individual Health – Public Health

 

-                     Verhältnis Prognose – Diagnose – Therapie

 

-                     Personalisierte Medizin und Gesellschaft

 

-                     Das Recht auf Nachkommenschaft – Das Recht der Eltern, das Recht des Kindes; Recht auf Leben

 

-                     Who morally matters (moral patient)

 

-                     Allokation im Gesundheitswesen

 

-                     Medizinische Forschung (human and non-human subjects) – Finanzierung bzw. Allokation

 

-                     Verhältnis Recht und Moral (Individualmoral und Öffentliche Moral)

 

-                     Nationale versus internationale Regelungen

 

 

 

 ReferentInnen zum Symposium:
 Reproduktionsmedizin in Österreich – Eine interdisziplinäre Herausforderung

 

 

Begrüßung und Einleitung:

 

Stadtrat Dr. Mailath-Pokorny  

 

 

Eröffnungsreferat:

 

Stadträtin Prim. Dr. Elisabeth Elisabeth Pittermann

 

 

 

Weiters mit folgenden angefragten bzw. zugesagten ReferentInnen aus den Bereichen

 

 

·        Rechtswissenschaft:

 

Univ.-Prof. Dr. Erwin Bernat

 

 

Univ.-Prof. DDr. Christian Kopetzki

 

 

         Univ. Prof.Dr. Manfred Stelzer

 

 

·        Medizin und Naturwissenschaft:

 

Univ.-Prof. Dr. Josef Deutinger

 

 

Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger

 

 

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Christine Mannhalter

 

 

Univ.-Prof. Dr. Marianne POPP

 

 

Univ.-Prof. Mag. Dr. Renée Schroeder

 

 

·        Politikwissenschaft und Soziologie

 

Univ.-Prof. Dr. Herbert Gottweis

 

 

Univ.-Prof. Dr. Jürgen Pelikan

 

 

·        Ethik und Theologie:

 

Univ. Prof. Peter Kampits

 

 

Univ.-Prof. Dr. Günter Virt

Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog - FEWD
Universität Wien
Universitätsstr. 7, Stock 3
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-474 71
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0